Spendenaufruf

Liebe Kielerinnen, liebe Kieler, liebe Holsteinfamilie,

es herrscht Krieg in Europa. Unsere Generation ist mit dem Selbstverständnis des Friedens und der Freiheit in Deutschland und Europa aufgewachsen. Nun werden unsere demokratischen Werte angegriffen und unschuldige Menschen in der Ukraine leiden unter den Folgen des Krieges.
Die Bilder aus der Ukraine sind erschütternd und machen uns sprachlos. Vermutlich geht es den meisten von euch ähnlich.
Aus diesem Grund möchten wir, der Block 501 und das Fanprojekt Kiel, aktiv werden und euch bitten, uns in unserem Vorhaben zu unterstützen. Konkret geht es um Sachspenden, die wir für bereits Geflüchtete und weiterhin leidende Menschen in der Ukraine sammeln möchten. In den nächsten Tagen werden die ersten Geflüchteten aus der Ukraine auch in Kiel u.a. in der Gemeinschaftsunterkunft Schusterkrug ankommen. Hierfür ist ein Teil der Spenden gedacht. Darüber hinaus möchten wir ebenfalls Menschen direkt in der Ukraine erreichen. Wir versuchen aktuell eine Möglichkeit zu finden, eure Spenden selbst an die polnische Grenze zu transportieren und diese an Hilfsorganisationen vor Ort zu übergeben. So oder so werden die Spenden benötigt und ihr Ziel erreichen.

Was wird gebraucht?

Länger haltbare Lebensmittel: Kaffee, Tee, H-Milch, H-Kakao oder Kakaopulver, Nudeln, Reis, Saucen (Glas), Konserven, Süßigkeiten für die Kinder, Brot/ Toast (lange haltbar), Marmelade, Honig (lange haltbar), Müsli, Cornflakes, Äpfel, Möhren, Getränke, Margarine, ungekühlt haltbare Käse/ Wurst, Babynahrung

Kosmetik- und Hygieneartikel: Duschgele, Shampoos, Seifen, Zahnbürsten und Zahnpasta, Damenbinden, Kinderwindeln, Wasch- und Geschirrspülmittel

Medizinischer Bedarf: insbesondere für Wunden und Verbrennungen: Wärmedecken, sterile Kompressen, Verbandsmaterial, Desinfektionsmittel, Einweghandschuhe, sterile Binden und Scheren

Auch NEUE Decken und Schlafsäcke werden benötigt. Powerbanks und Batterien werden ebenfalls gebraucht.

Wo und wann könnt ihr die Spenden abgeben?

Beim Heimspiel gegen Paderborn ab 15:30 Uhr am Wissenschaftspark direkt neben der Flensburger Fahrbar, die uns unterstützt und die gesammelten Spenden in unser Lager transportiert.

Auch außerhalb des Spieltages könnt ihr Spenden abgeben. Das Fanprojekt nimmt von Mo-Do: 14-20 Uhr in der Von-der-Tann-Str. 3a eure Spenden entgegen.

Danke für Eure Unterstützung!

Treffpunkt am Samstag gegen Rostock

Moin Holsteiner und Holsteinerinnen,
lange mussten wir warten, doch nun ist es an der Zeit wieder Vollgas für unseren Verein zu geben. Wie ihr bereits in der Stellungnahme lesen konntet, nimmt die Ultraszene zum kommenden Heimspiel den aktiven Support wieder auf.
Grund genug, um sich bereits vor dem Spiel ordentlich einzustimmen. Endlich wieder als Gemeinschaft zusammenkommen und unsere Mannschaft, gerade in dieser schwierigen Zeit, unterstützen – so gut und laut es nur geht!
Deshalb rufen wir euch alle dazu auf, zum ausgegebenen Treffpunkt zu pilgern und mit uns zusammen diesen Spieltag einzuläuten!
Auf geht’s Holstein!

Das Warten hat ein Ende!

Moin Holsteiner,
seit mittlerweile 1,5 Jahren findet, aufgrund der Maßnahmen im Zuge der Corona Pandemie, kein organisierter Support der ersten Mannschaft mehr in unserem Stadion statt. Einzelne Maßnahmen, um den Jungs dennoch unsere Rückendeckung zu demonstrieren, kamen unserer Meinung nach zwar gut an, konnten allerdings den Normalzustand nie ersetzen. Allen, die uns dennoch über diesen Zeitraum hinweg unterstützt haben, ein großes Dankeschön. Das war nicht selbstverständlich!
Umso stärker wiegt vor diesem Hintergrund die Freude über die neue Landesverordnung, die ein Stadionerlebnis wie vor der Pandemie verspricht. Sämtliche Einschränkungen, die ein Ausleben der Fankultur im Stadion unzumutbar gestalteten, fallen weg. Dies bedeutet konkret, dass jeder, ob getestet, geimpft oder genesen, die Spiele besuchen kann und die Stadionauslastung keiner Obergrenze mehr unterworfen ist. Weiterhin darf sich im und ums Stadion frei bewegt werden. Die Abgabe von Personalien wird in diesem Zuge ebenfalls hinfällig.
Unsere Forderung (Alle oder keiner!), die wir zu Beginn der Pandemie formuliert haben, sehen wir damit als erfüllt an, weshalb wir mit vorliegendem Text unsere Rückkehr bei Heimspielen ankündigen wollen.
Wir werden ab dem kommenden Heimspiel gegen Hansa Rostock wieder als Gruppen im Stadion auftreten. Ebenso kann dies auch als Einladung für Gästefans verstanden werden, die gleichfalls von den neuen Maßnahmen profitieren. Wir würden uns freuen, euch auch wieder begrüßen zu dürfen!
Wir sind uns dabei der Vorreiterrolle von Schleswig-Holstein innerhalb Deutschlands bewusst und unterstützen weiterhin die Forderungen anderer Fanszenen nach ähnlichen Voraussetzungen in ihren jeweiligen Bundesländern. Weiterhin muss erwähnt werden, dass aufgrund des sehr dynamischen Infektionsgeschehens, ein erneutes Fernbleiben vom Stadion auch wieder im Rahmen des Möglichen ist, sobald wieder repressivere Maßnahmen verabschiedet werden. Wir werden die Situation fortlaufend kritisch beurteilen.
Genau so werden wir es auch mit Auswärtsspielen handhaben. Sollte ein Stadionbesuch ohne Restriktionen, wie aktuell in Schleswig-Holstein, möglich sein, so werden wir die Reise antreten, um unserer Mannschaft zu folgen.
Dass unsere Rückkehr von den Medien schon zum vergangenen Heimspiel herbei beschworen wurde und wir uns in der Folge mit Kritik über unser Ausbleiben konfrontiert sahen, ärgert uns sehr. In keinem Gespräch sind wir von unserer zu Beginn der Pandemie formulierten Forderung abgewichen, weshalb das Hannover Spiel für uns als Szene auch noch nicht der Startschuss für eine Wiederaufnahme des organisierten Supports war. Verlässliche Infos gibt es lediglich über die bekannten Kanäle!
Doch nun ist die lange Durststrecke endlich vorbei! Gegen Rostock werden wir aus benannten Gründen wieder mit euch gemeinsam die Jungs nach vorne peitschen und das Holstein-Stadion in einen Hexenkessel verwandeln. Wir rufen jeden Holsteiner auf, von seiner neu gewonnenen Freiheit Gebrauch zu machen und diesem brisanten Duell beizuwohnen. Lasst uns also gemeinsam die pandemischen Einschränkungen rund um unsere Heimspiele hinter uns lassen und endlich wieder uneingeschränkt unserer Leidenschaft nachgehen!
Compagno
New Connection Ultras

Hüllt die Stadt in unsere Farben

Aufgepasst Holstein-Fans!
Was für turbulente und emotionale Wochen liegen hinter uns? Die Mannschaft spielt die Saison ihres Lebens und wir sind dazu verdammt die Spiele unseres Vereins vom Sofa aus zu verfolgen.
Unsere Schuld ist es nicht, dass wir uns seit Wochen in einer Zwickmühle befinden, denn die Verbände und die vom TV-Diktat abhängigen Vereine, die am Geldtropf
von Sky und Dazn hängen, haben sich zu Saisonbeginn Pro-Aktiv dazu entschieden, eine Saison ohne Zuschauer zu spielen, um ihr korrumpiertes System zu retten.
Jetzt ist das passiert, was niemand erwartet- und vermutlich auch nicht gewollt hätte. Unser Verein steht
mit einem Bein in der Bundesliga und wir sind nicht dabei. Und noch viel wichtiger ist, dass sich unsere Mannschaft vor diesem historischen Spiel am Sonntag nicht den verdienten Rückhalt holen kann, um gestärkt in unser Aufstiegsspiel zu gehen.
Es liegt an uns:
Um der Mannschaft das richtige Mindset zu geben, müssen wir unverkennbar machen, dass wir fest an das Team glauben. Lasst uns Holstein zum größten Gesprächsthema der Stadt machen und den Gedanken um unseren Aufstieg unumgänglich in die Köpfe der Menschen unserer Stadt hämmern. Ganz Kiel soll und muss Farbe bekennen.
Hisst die Fahnen in euren Gärten; hängt Fahnen, Schals und Plakate in eure Zimmerfenster oder Autos und tragt das
einzig wahre Trikot auf der Arbeit oder in der Fußgängerzone. Lasst euch nicht von
Pessimisten besabbeln, sondern geht positiv und mit breiter Brust durch die Woche, um jeden Zweifelnden zu zeigen, dass wir dieses Jahr nicht den Kürzeren ziehen werden. Tut alles in eurer Welt mögliche, um dazu beizutragen, dass Kiel in den kommenden Tagen Kopf stehen
wird. Nur dann können wir dasselbe von der Mannschaft verlangen. Kiel muss auf einer
Welle der Euphorie schweben. Euphorie, die auch unsere Mannschaft erreichen wird!